| 

 Die zwölf Monate

Die zwölf Monate  Die zwölf Monate  Die zwölf Monate 

Orginaltitel: Dvanact mesicku

Laufzeit: 97min

Produktionjahr: 2012

Produktion: Tschechische Republik

FSK: ab 6 Jahre

Altersempfehlung: noch keine Wertung

Erstausstrahlung: 16.12.2017

 

Gesamt:
Umsetzung:
Ausstattung:
Unterhaltung:
Darsteller:

Die zwölf Monate

1x in 2019
ausgestrahlt

Zwölf Götter, verantwortlich für die Monate im Jahreslauf, schließen Marie ins Herz und helfen ihr nach Kräften, den ständigen Gängelungen von Stiefmutter und Stiefschwester zu entkommen. Die Frauen nutzen Marie aus, um drei phantastische Aufgaben zu lösen, die der reiche Karl derjenigen gestellt hat, die ihn heiraten möchte. Schamlos schmücken sich die bösen Verwandten mit fremden Lorbeeren - Marie aber wird zuletzt für ihren Anstand belohnt. In einem abgelegenen Bergnest lebt die hübsche und warmherzige Marie nach dem Tod ihres Vaters an der Seite ihrer böswilligen Stiefmutter und der nicht minder nervigen Stiefschwester. Das Mädchen wird nicht nur pausenlos drangsaliert, sondern muss auch alle zumeist harten und entwürdigenden Arbeiten im Haus verrichten. Zur Weihnachtszeit kehrt nun der junge Karl zurück, der im Ausland zu Geld gekommen ist und als gute Partie gilt. Weil ihn die Dorfmädchen unnachsichtig bedrängen, folgt Karl dem Rat seines jüngeren Bruders. Wer ihn heiraten will, muss drei Aufgaben lösen: Blühende Veilchen und frische Erdbeeren sollen mitten im Winter herbeigeschafft und der vertrocknete Apfelbaum auf dem Dorfplatz muss wiederbelebt werden. Marie hat für die Stiefschwester das Unmögliche zu vollbringen. Tatsächlich weist ihr ein weißes Kaninchen den Weg zu einem Berg mitten im Gebirge. Dort trifft Marie auf ein Dutzend Männer, die zwölf Monate. Sie erbarmen sich ihrer und lassen das Wunder geschehen, sie liefern Veilchen und Erdbeeren. Am Ende ziehen die Herrscher der Jahreszeiten sogar selbst heimlich ins Dorf, um dem toten Obstbaum neues Leben einzuhauchen. Karl erkennt daraufhin, wer tatsächlich seinen Aufgaben gewachsen war und wer von der Mühe einer anderen eigensüchtig profitieren wollte. Während einer prächtigen Hochzeit nun nichts mehr im Wege steht, entgehen Stiefmutter und Stiefschwester ihrer gerechten Strafe nicht.
Anzeige Amazon.de

Die 12 Monate

nur EUR 9,09

Bester Preis: EUR 9,09

Darsteller & Crew

Darsteller

Marie Majkusova
(Marie)
Roman Vojtek
(Karl)
Veronika Zilkova
(Stiefmutter)

Regie

Karel Janak

Drehbuch

Jana Janikova
Karel Janak

Bilder & Screens

thematisch passende Märchenfilme

Die zwölf Monate (Z)
20th Century Fox

Laufzeit: 50 min

Produktionsjahr: 1956

FSK: keine Angabe

Die eitle Königin verlangt in der Silvesternacht nach Schneeglöckchen und bietet dafür einen Korb voll Gold. Aber jeder weiß doch, dass die nur im Frühling blühen! Daraufhin schickt die raffgierige Stiefmutter ihr kleines Mädchen bei einem Schneesturm in die kalte Nacht hinaus. Doch das ...

zum Märchenfilm »»

Werbung muß sein

alle Märchenfilme der Kategorie

nächsten TV-Termine

Das Märchen vom Schlaraffenland

Das Märchen vom Schlaraffenland
Sonntag
20.10
20.10.2019 um 10:00 Uhr

Paul lebt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Magda am Rande der Stadt. Sein Leben ist geprägt von Hunger, Armut und harter Arbeit; seine Schwester ist zudem krank und bräuchte dringend Medizin. Vom Gaukler Meister Feuerstein erfährt Paul von einem Land, in dem Milch und Honig ... [mehr lesen]

Prinz Himmelblau und Fee Lupine

Prinz Himmelblau und Fee Lupine
Sonntag
20.10
20.10.2019 um 11:00 Uhr

Prinz Himmelblau soll eine Prinzessin aus reichem Hause heiraten, so will es die Königin Mutter. Der junge Prinz aber möchte seine Braut selbst aussuchen und reitet los. Schon bald trifft er auf die entzückende Fee Lupine. Die schüchterne Lupine ist sofort angetan vom Prinzen, will aber dennoch ... [mehr lesen]

Märchenfilme TV-Übersicht Light   Märchenfilme TV-Übersicht

Werbung muß sein

Das Zauberkorn

nur  EUR 10,99

Bester Preis:
EUR 7,89

powered by amazon.de

 
.: Datenschutz :: Impressum :: Kontakt :: Gästebuch :: TV-Übersicht :.
Maerchen-filme.de ist eine private Seite, ohne Verbindung zu einem Rechteinhaber. Alle Rechte am Bild- und Videomaterial liegen beim jeweiligen Rechteinhaber.
Scroll