| 

 Tischlein deck dich

Tischlein deck dich  Tischlein deck dich  Tischlein deck dich 

Laufzeit: 60min

Produktionjahr: 2008

FSK: ab 0 Jahre

Altersempfehlung: noch keine Wertung

 

Gesamt:
Umsetzung:
Ausstattung:
Unterhaltung:
Darsteller:

Tischlein deck dich

2x in 2019
ausgestrahlt

Der ungeschickte Max will seinem Vater und der schönen Lotte beweisen, dass er zu etwas nütze ist. Und so schnürt er sein Bündel und zieht wie seine Brüder Emil und Jockel in die Welt hinaus, um ein Handwerk zu lernen. Doch der Weg durch die Welt ist steinig, im Wald sind die Räuber. Und der arme Schneider, der Max auf Drängen seiner Frau als Lehrling angenommen hat, ist unzufrieden: Max stellt sich gar zu dumm an und näht unsinnige Kleidungsstücke. Doch dann werden Max Latzhosen plötzlich Mode im Land, und der Schneider ist saniert. Max macht sich auf den Weg zum Vater. Im Reisegepäck einen Knüppel-im-Sack, den ihm sein Meister zum Abschied geschenkt hat, und im Herzen die Sehnsucht nach Lotte. In einem Wirtshaus trifft er seine Brüder wieder. Auch Emil und Jockel haben ihre Ausbildung beendet und wollen nach Hause. Aber der böse Wirt hat ihnen die Abschiedsgeschenke ihrer Meister geklaut. Nun muss Max beweisen, was in ihm steckt, um das magische Tischlein-deck-dich und den Goldesel wiederzubeschaffen... Kein Problem mit einem Knüppel-aus-dem-Sack, der den Wirt und seine gierige Frau windelweich prügelt. Und so können die Brüder ihren Vater am Ende doch mit ihren Schätzen überraschen. Als dann noch Lotte auftaucht, ist Max Glück perfekt. Auf der Flucht vor einer Zwangsheirat hatte Lotte beim alten Klopstock Unterschlupf gefunden. Und jetzt darf sie sich mit dem Richtigen verloben. Aus dem ungeschickten Max ist ein tapferer junger Mann geworden, der es allen gezeigt hat.
Anzeige Amazon.de

Text Quelle(n):
www.ard.de

Darsteller & Crew

Darsteller

Christine Neubauer
(Wirtin)
Ingo Naujoks
(Räuber)
Michael Brandner
(Wirt)
Remo Schulze
(Max Klopstock)
Ursula Karusseit
(Schneiderin)
Winfried Glatzeder
(Schneider)
Wolfgang Winkler
(Müller)

Regie

Ulrich König

Drehbuch

David Ungureit

Bilder & Screens

thematisch passende Märchenfilme

Tischlein, deck dich
20th Century Fox

Laufzeit: 75 min

Produktionsjahr: 1956

FSK: ab 6 Jahre

Ein Schneidermeister hat drei Söhne und eine Ziege, die er über alles liebt. Weil er der verlogenen Ziege mehr glaubt als seinen Söhnen, jagt er die Söhne der Reihe nach aus dem Haus. Der Älteste geht bei einem Schreiner in die Lehre und erhält zum Abschied das Tischlein deck dich. Der ...

zum Märchenfilm »»

Tischlein deck dich
20th Century Fox

Laufzeit: 80 min

Produktionsjahr: 1956

FSK: ab 0 Jahre

Es war einmal ein Schneider, der jagte seine Söhne fort, weil er dem Gerede seiner gefräßigen Ziege mehr glaubte als den Burschen. Alle drei erlernten ein Handwerk und bekamen zum Abschied von ihren Meistern besondere Geschenke mit auf den Weg. Der Älteste nannte ein Tischlein-deck-dich sein ...

zum Märchenfilm »»

Werbung muß sein

alle Märchenfilme der Kategorie

nächsten TV-Termine

Der kleine und der große Klaus

Der kleine und der große Klaus
Montag
22.07
22.07.2019 um 15:00 Uhr

Hüh, alle meine Pferde ruft der kleine Klaus, als er am Sonntag das Gespann des großen Klaus ausleiht. Der Großbauer hört nicht gern, dass sich der Hungerleider mit seinem Eigentum brüstet und er erschlägt wutentbrannt dessen einziges Pferd. Eine zufällige Beobachtung auf dem Weg zum Markt ... [mehr lesen]

Rumpelstilzchen oder Das Zaubermännchen

Rumpelstilzchen oder Das Zaubermännchen
Dienstag
23.07
23.07.2019 um 14:50 Uhr

Es war einmal ein Müller. Müller Kunz prahlte gern und erzählte überall, dass seine Tochter Marie aussergewöhnliche Fähigkeiten besitzt. So kam es auch, dass der König des Landes davon hörte. Er bestellte den Müller zu sich. Vor dem König sollte der Müller wiederholen, was er überall ... [mehr lesen]

Märchenfilme TV-Übersicht Light   Märchenfilme TV-Übersicht

Werbung muß sein


 
.: Datenschutz :: Impressum :: Kontakt :: Gästebuch :: TV-Übersicht :.
Maerchen-filme.de ist eine private Seite, ohne Verbindung zu einem Rechteinhaber. Alle Rechte am Bild- und Videomaterial liegen beim jeweiligen Rechteinhaber.
Scroll